Bornheimer Str. 33b – im Innenhof – 53111 Bonn                                            Lichtempfindlich?     Nachtblind?     Prävention vor Makula-Degeneration?     MAKULA-PIGMENT-MESSUNG bei uns!

  GLEITSICHTBRILLEN mit GARANTIE

 ( siehe 5. Frage unten...)

GLEITSICHTBRILLEN müssen gleiten ...bequem sein ... praktisch sein ... eine ideale Lösung ab Mitte 40!

Fragen und Antworten

F.: "Ist es nicht schwer sich daran zu gewöhnen?"
A.: Je später die erste Gleitsichtbrille getragen wird, desto schwerer kann der Anfang sein. Das hinauszögern erleichtert also nichts. Am einfachsten ist die Eingewöhnung, wenn man sich mit dem ersten Leseproblem auf eine Gleitsichtbrille einstellt. Dann ist es sehr leicht sich zu gewöhnen (höchstens einige Tage). Richtige Augenmessung, genaue Zentrierung und gute Gläser vorausgesetzt.
Wir haben sehr gute Erfahrungen mit diesen Gläsern. Wir verwenden nur beste Markengläser, meist individuelle Anfertigung nach unseren Messdaten, die mit dem Zentriersystem von Carl Zeiss ermittelt wurden. Wir prüfen welcher Gleitsichtglastyp zu Ihren Sehgewohnheiten am besten paßt und messen, ob das Sehen beider Augen im Gleichgewicht funktioniert oder hier eine Belastung besteht.

 
F.: "Sind diese Gläser nicht sehr teuer?"
A.: Ein Lösungsversuch mit einer Fern- und einer Lesebrille in guter Qualität ist nicht günstiger. Noch dazu kostet es Ihre Nerven. Bei dieser Lösung fehlt einem irgendwann später der Zwischenbereich und wer will schon immer zwei Brillen mit sich tragen? Eine auf diese Entfernung abgestimmte dritte Brille macht es noch umständlicher und teuerer.
Wir verkaufen  meist hochwertige Gläser und haben sehr zufriedene Kunden. Den Kunden wird der Nutzen erklärt und dieser bestätigt sich im Alltag. 


F.: "Wie kommt es zu den Preisunterschieden?" 
A.: Markengläser der neuesten Entwicklungsstufe sind immer teurer, aber auch verträglicher. Vielfach können individuelle Besonderheiten des Kunden berücksichtigt, sozusagen Maßgläser gefertigt werden. Hinzu kommt die maximale Reinheit des verwendeten Glasgrundmaterials. Die fachlich kompetente Beratung und die Videozentrierung findet sich auch im Glaspreis wieder. Wer hier weniger Aufwand betreibt, kann billiger Gläser anbieten. Ob diese Gläser dem Benutzer nutzen ist dann allerdings offen und eher fraglich. So kommt es zu den "Gleitsichtunverträglichkeiten".
"Billig" kann bei Gleitsichtgläsern oft teuer gekauft sein.
Bei Sehkomfort Göpel nutzen wir alle Möglichkeiten die Technik und Beratung bieten, um Ihnen den besten Sehkomfort auch und gerade bei Gleitsichtgläsern zu bieten. Sollten Sie trotzdem nicht zufrieden sein, tauschen wir Ihnen Ihre Gläser selbstverständlich um.

 
F.: "Mir wurde empfohlen, ich solle noch warten und die Augen lieber noch trainieren, statt sie mit einer Brille zu verwöhnen."
A.: Wenn Sie warten wird die Eingewöhnung an eine Gleitsichtbrille schwieriger als wenn Sie frühzeitiger anfangen. Was gewinnen Sie wenn Sie warten? Warum sollten Sie Ihre Augen nicht verwöhnen? Eine korrekt ausgemessene Lesehilfe sollte allerdings nicht zu stark sein, damit die Augen noch mitarbeiten. Warum sollten Sie sie quälen? Die Augenlinse wird im Laufe des Lebens bei jedem Menschen fester und kann sich damit schlechter auf die Nahentfernung einstellen. Irgendwann ab 40. Lebensjahr wird es beim Lesen störend. 
Bei Sehkomfort Göpel steht Ihr Sehkomfort im Vordergrund. Wir wollen Ihren Sehstress reduzieren und Ihnen eine bessere Lebensqualität ermöglichen. Ihre Augen müssen täglich viel leisten. Jeden Tag. Wellness für die Augen- warum denn nicht? Wir gleichen mit Brillengläsern nur aus was Ihren Augen schwerfällt - nicht mehr - so können Ihre Augen noch mitarbeiten ohne überstrapaziert zu werden.

 
F.: Gibt es GARANTIEN bei Gleitsichtgläsern? Was ist wenn ich mit den teuren Gläsern nicht zurechtkomme?
A. Fast alle Augenoptiker tauschen ohne zusätzliche Kosten gegen Fern- und Lesebrillen um oder erstatten auf Kulanz das Geld für die Gläser zurück, wenn Sie mit den angefertigten Gläsern nicht zurechtkommen.

Bei Sehkomfort Göpel wissen wir, daß mit "Geld-zurück" Ihr Sehproblem nicht gelöst ist und somit möchten wir uns so nicht aus der "Verantwortung" nehmen. Auch eine getrennte Fern- und Lesebrille ist keine komfortable Lösung auf Dauer für Sie und nur als letzte Möglichkeit zur wählen. Wir lösen Sehprobleme indem wir auf unsere Kosten oder mit "Upgrade" Differenzkosten gegen ein anderes Gleitsichtglas tauschen. Es gibt sehr verschiedene Gleitsichtglas-Designs und sehr  verschiedene Sehgewohnheiten und Sehbedürfnisse. Wenn wir auf Anhieb nicht den stimmig passenden Gleitsichtglastyp (Hersteller, Glastyp, Material, Übergangsbreite, Gleitsichtzonenlänge, Einschliffhöhe..) gewählt haben, schütten wir nicht das " Kind mit dem Bade" aus, sondern überlegen was wir ändern können, damit Sie gut mit Ihrer Gleitsichtbrille zurechtkommen. Das ist Nachhaltiger.
Dies erfordert Geduld und analytisches Denken. Wir freuen uns dann sehr mit Ihnen, wenn wir gut funktionierende und bequeme Gleitsichtbrillengläser für Sie ermittelt haben ! Sollte das nicht möglich sein oder Sie es nicht wünschen, können Sie natürlich auch bei uns gegen Fern- und Nahbrille tauschen.

F.: "Bei Treppenstufen gibt es, wie ich gehört habe, Probleme. Wie ist das?" 
A.: Bei guten Gleitsichtgläsern, passend ausgemessen und eingearbeitet, ist auch der Blick nach unten zu den Treppenstufen mit der passenden Kopfhaltung deutlich. Wenn es Probleme gibt, ist der Mensch entweder nicht auf die entsprechend andere Kopfhaltung hingewiesen worden, oder an dem Glas ist irgend etwas nicht perfekt, so daß dieser Sehbereich einfach nie scharf wird.
Bei Sehkomfort Göpel erklären wir die passende Kopfhaltung und arbeiten so exakt, das Sie die passenden Sehbereiche auch beim Blick nach unten gut nutzen können.

 
F.: "Bei seitlichen Blicken sei alles verschwommen und es kann einem 
schwindelig werden beim Gehen."

A.: Wenn Sie spät auf eine Gleitsichtbrille umsteigen, nachdem alle anderen Brillen nicht mehr recht funktionieren, ist es mit der Eingewöhnung etwas schwieriger. Trotzdem sollten diese Sehprobleme nur in den ersten Tagen, maximal vielleicht vier Wochen lang auftreten.
Solche Probleme kann es geben, wenn:
- Die Glasstärke nicht passend ermittelt wurde.
- Geringe Motivation zum Umstieg vorhanden ist
- Billige Gläser verwendet wurden mit sehr grob abgestuft
Übergangszonen und außerdem seitlich deutlichen Unschärfen
- Ungenaue Zentrierung ( schon 1,5 mm Fehlzentrierung des Durchblickpunktes der Augen reduziert den scharf sehbaren Bereich um 40% ).
- Der Gleitsichtglastyp nicht zur Benutzersituation paßt.
Bei Sehkomfort Göpel tun wir alles, um all diese Faktoren auszuschalten. Daher haben wir auch grundsätzlich keine Angebotsgleitsichtgläser zu Dumpingpreisen, eine gewisse Qualität hat auch ihren Mindestpreis. Mittels Hochtechnologie werden Ihre Gläser auf 0,1 mm genau zentriert. Die oben angesprochen Schwierigkeiten hören wir kaum von unseren Kunden.