AKTUELLES

www.sichtkontakte.de

13.10.2018 in München

Praxistag
Internationale Vereinigung für binokulares Sehen

Seminar Beate Göpel
„Praxistipps zur Ermittlung der geeigneten Brillenkorrektion bei prismatischen Verordnungen“



Bornheimer Str. 33b – im Innenhof – 53111 Bonn                                            Lichtempfindlich?     Nachtblind?     Prävention vor Makula-Degeneration?     MAKULA-PIGMENT-MESSUNG bei uns!

Bitte schauen Sie auch im Menü unter ERFAHRUNGSBERICHTE.

Hier verweisen wir auf die Seite eines Kollegen aus Norddeutschland. Er hat eine gute Zusammenstellung der Behauptungen zu diesem Thema verfasst.
Lesen Sie hier: Fragen u. Kritik zu prismatischen Brillen

Kind mit Brille

Winkelfehlsichtigkeit  bei Kindern ist nach vielen Jahrzehnten immer noch kein allgemein anerkannter Begriff oder Zustand.
Ungeachtet der berufspolitischen Diskussion um das Wort oder die Zuständigkeit (siehe 12. Rechtliches und Infos), sind genaue Messungen auch der Zusammenarbeit beider Augen sinnvoll und werden viel zu selten gründlich vorgenommen.
Nur wer mit entsprechendem Aufwand gründlich eine Augenmessung des beidäugigen Sehens und einer Winkelfehlsichtigkeit vornimmt, kann das Ausmaß an unterlassener Hilfeleistung erahnen, wenn dies nicht getan wird.
Eltern haben sich aus diesem Grund in Selbsthilfeorganisationen zusammengeschlossen
(www.selbsthilfegruppe-winkelfehlsichtigkeit.de)
.

Dabei hat sich die Mess- und Korrektionsmethodik nach Haase (MKH), die seit vielen Jahren an Augenoptikmeisterschulen unterrichtet wird, als besonders erfolgreich in der Praxis herausgestellt.
Ältere und andere Messverfahren sind einfacher zu erlernen, schneller auszuüben und werden daher oft angewendet. Sie sind aber nicht so verträglich und erfolgreich. In einigen Fällen sind sie jedoch ausreichend und man kann sich den größeren Zeit- und Kostenaufwand sparen.
Wenn jedoch mit herkömmlichen Maßnahmen noch keine zufriedenstellende Besserung eintritt, wäre es wünschenswert, wenn die Eltern von der Möglichkeit dieser Mess- und Korrektionsmethode erfahren würden. Sie können sich informieren und entscheiden, ob sie diese Messung durchführen lassen wollen. Alle Verallgemeinerungen im Internet oder von einigen Ärzten sind zur Entscheidungsfindung der Betroffenen wenig hilfreich. Lassen Sie sich individuell - nach einer Messung - beraten. Erst dann können Sie die für Sie beste Entscheidung treffen.

Zitat von Molieré:
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das was wir tun, sondern auch für das was wir nicht tun!"

Weitergehende Infos zu Winkelfehlsichtigkeit unter unserer Rubrik "Winkelfehlichtigkeit" und unter www.ivbs.org

Zu den Empfindlichkeiten, die teilweise mit diesem Begriff Winkelfehlsichtigkeit und Prismenbrille noch ausgelöst werden, möchten wir sagen:
Es sollte letztlich egal sein, ob eine Brillenkorrektion hilft, weil man schärfer sieht oder weil man stressfreier sieht. Ob sie eine sphärische Korrektion, eine zylindrische Korrektion, eine prismatische Korrektion oder eine Kombination daraus enthält, ob Sie mit dieser oder jener Vorgehensweise ermittelt wurde, wenn sie den Betroffenen hilft ist es gut !
Ein sachliches Gespräch über verschiedene Ansichten ist immer zu begrüßen.
Langjährige Erfahrung ist auch hier ein starkes Argument.

Langzeitbeobachtungen eines Lehrers von WF-Korrektionen von J. Dominiczak (Lehrer)