AKTUELLES

froh

WIR HABEN GEHEIRATET:

Beate Göpel & Andreas Schwarz

Mehr dazu und Fotos:
Rubrik „Über uns“


- - -

Öffnungszeiten


Freitag 23.4. nachmittags
und
Samstag, 24. April
haben wir geschlossen.


Wir danken für Ihr Verständnis!
Beate Göpel & Andreas Schwarz




Brille in gewohnter Qualität schlecht bezahlbar?

 

Sollte sich durch die Corona Maßnahmen Ihre finanzielle Situation zum Nachteil verändert haben: Wir ermitteln mit unserer Erfahrung und unserem Wissen für Sie bezahlbare, geeignete Brillengläser und realisieren eine gute Versorgung. Wir bieten auch hausintern Ratenzahlung an. Sprechen Sie uns gerne an.

Alles Gute
Beate Göpel

Ganzheitliche Augenoptik               Buchempfehlungen: "Unsere Nahrung – unser Schicksal", Dr. Max Otto Bruker, Emu-Verlag,        Christina Band 3 „Bewusstsein schafft Frieden“, Govinda Verlag         Ganzheitliche Augenoptik                Lichtempfindlich?     Nachtblind?     Prävention vor Makula-Degeneration?     MAKULA-PIGMENT-MESSUNG bei uns!


NACHDENKLICHES

... "die andere Seite der Medaille"... was man noch bedenken sollte

Wir möchten informieren und zum Nachdenken anregen. 
Unser Konsumverhalten hat starken Einfluss und somit hat jeder einzelne Mensch Verantwortung. Die Welt wird durch Jeden, der sein Verhalten ändert, besser.
Verantwortung für die Inhalte der Links können wir nicht übernehmen.

INTERNET DER DINGE? MOBILFUNK Information und Studienlage

Presse:   

     
 ELEKTRO-MOBILITÄT

... und was ist mit der Herstellung der Akkus?  
... und was ist mit der Entsorgung der Akkus/Batterien?

  ... ungelöstes Entsorgungsproblem verunfallter E-Autos 
    ... was ist mit der Entsorgung neuwertiger Kraftstoff-Automobile? 
      ... und wo kommt der Strom her?

*Der WDR recherchierte vor Ort zur Herstellung der Akkus. Das öffnet die Augen!
      

 
UMWELTSÜNDE: HANDY, SMART-PHONE 
 Für ein durchschnittliches Smartphone ergibt sich für deen Lebenszyklus eine CO2 Emission von 47 Kilogramm ohne Netzwerk und Internetnutzung. Energieintensiv abgebaute Rohstoffe und seltene Erden sind enthalten.  Jedes Jahr ein neues Handy für wohlstandverwöhnte Nutzer? Trend zum Zweithandy? Kinderarbeit, Ausbeutung, Naturzerstörung, CO2 Emmissionen für die Smartphones - auch der "Friday for Future" Aktiven.  2018 waren es 3 Milliarden Smartphonenutzer. Mehr Info folgt.
 
UNSER PLASTIKMÜLL IN DEN MEEREN
Wahnsinn! Er wird offensichtlich nicht über ausländische Firmen fachgerecht entsorgt oder recycelt. Wo kommt denn diese Menge Müll sonst her? Wir, jeder Einzelne muß Plastik vermeiden, wo es nur geht. Wieder ist der Verbraucher gefordert.
  
 
 FLEISCHKONSUM 
Über Massentierhaltung muss man eigentlich nichts mehr schreiben. Alles ist bekannt. Die Verantwortung liegt in erster Linie beim Verbraucher! Wer diese Produkte kauft unterstützt die Qual der Tiere und lebt sehr ungesund.

BIO-BAUMWOLLE

Vorsicht vor Label Betrug. Es ist kaum noch echte Bio-Baumwolle erhältlich. Prüfen Sie ob der Hersteller/Lieferant seriös ist. Bitte selber aktuell recherchieren.  

MATERIE - FREQUENZEN - ENERGIE - GEIST - GOTT      

Es gibt sicher mehr als wir mit unseren Augen sehen und somit w a h r nehmen...    

  • "Die Energie folgt der Aufmerksamkeit." "Was wir beachten verstärkt sich."
    Diese Aussagen betätigen sich im Alltag immer wieder.
Max Plancks Haupterkenntnis lautet:

"Es gibt keine Materie, sondern nur ein Gewebe von Energien, dem durch intelligenten Geist Form gegeben wurde. Dieser Geist ist Urgrund aller Materie." Während eines Vortrags in Florenz 1944 sagte Planck Folgendes: "Meine Herren, als Physiker, der sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft, der Erforschung der Materie widmete, bin ich sicher von dem Verdacht frei, für einen Schwarmgeist gehalten zu werden. Und so sage ich nach meinen Erforschungen des Atoms dieses: Es gibt keine Materie an sich. Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Alls zusammenhält. 

Da es im ganzen Weltall aber weder eine intelligente Kraft noch eine ewige Kraft gibt [...] so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewußten intelligenten Geist annehmen. Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie. Nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche - denn die Materie bestünde ohne den Geist überhaupt nicht - , sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre! 

Da es aber Geist an sich ebenfalls nicht geben kann, sondern jeder Geist einem Wesen zugehört, müssen wir zwingend Geistwesen annehmen. Da aber auch Geistwesen nicht aus sich selber sein können, sondern geschaffen werden müssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Schöpfer ebenso zu benennen, wie ihn alle Kulturvölker der Erde früherer Jahrtausende genannt haben: Gott!  Damit kommt der Physiker, der sich mit der Materie zu befassen hat, vom Reiche des Stoffes in das Reich des Geistes. Und damit ist unsere Aufgabe zu Ende, und wir müssen unser Forschen weitergeben in die Hände der Philosophie." 

(Quelle: Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft, Abt. Va, Rep. 11 Planck, Nr. 1797)